Juckreiz beim Hund

Geschrieben von Vivian

Dass sich Hunde ab und an mal kratzen, ist ganz normal. Das gehört zur Körperpflege des Hundes dazu und kann zusätzlich noch beim Stressabbau helfen. Juckreiz beim Hund kann allerdings auch schwerwiegende Ursachen haben und zu Verletzungen führen. Hier erfährst du welche Ursachen Juckreiz beim Hund haben können. 

Foto von Josh Sorenson von Pexels

Diese Ursachen können Juckreiz beim Hund auslösen

Juckt sich dein Vierbeiner häufiger als normal, solltest du der Ursache auf den Grund gehen. Unzureichende Fellpflege, allergische Reaktionen, Erkrankungen, Parasiten und Stress können mögliche Auslöser für Juckreiz beim Hund sein. Nicht selten muss ein Tierarzt aufgesucht werden, um das Jucken zu bekämpfen.

Mangelnde Fellpflege 

Dreck, Unterwolle, Knoten und abgestorbenes Fell können für den Hund unangenehm sein und Juckreiz auslösen. Eine regelmäßige und gründliche Fellpflege ist deshalb sehr wichtig. 

Allergien 

Futtermittel-, Umwelt-, Pollen-, Flohspeichel- sind wohl die häufigsten Allergien bei Hunden. Futtermittelallergien können sich auf unterschiedliche Art und Weise bemerkbar machen. Juckreiz kann ein Symptom davon sein, aber auch Durchfall und Erbrechen. Diese Art der Allergie kann nur durch eine aufwendige Ausschlussdiät oder eine Untersuchung im Labor diagnostiziert werden. 

Hauterkrankungen, Entzündungen und Pilzinfektionen 

Hauterkrankungen, Entzündungen und Pilzinfektionen können für Juckreiz und eine Hautveränderung sorgen. Auch schon heilende Wunden können einen Juckreiz auslösen. Damit sich die Entzündungen nicht verschlimmern, solltest du lieber einen Tierarzt aufsuchen. Je nach Erkrankung braucht dein Hund dann ein Medikament oder ein Shampoo, mit der er eine Weile behandelt werden muss.

Parasiten – und Insektenbefall 

Parasiten oder Insekten können ebenfalls zu Juckreiz führen. Flohbisse und Flohspeichel können Allergien auslösen und zu unangenehmen Jucken führen. Bei einem Milbenbefall hören die Hunde teilweise nicht mehr auf zu Kratzen und können sich schwere Wunden zufügen. Flöhe beim Hund sollten schnell behandeln und die Wohnung gründlich gereinigt werden. Auch bei einem Milbenbefall sollte dein Vierbeiner von einem Tierarzt untersucht werden.  Weitere Informationen findest du auf der Seite der Vereinigung von VeterinärparasitologInnen.

Stress 

Hat dein Hund weder Verletzungen noch Allergien, kann auch Stress die Ursache für Juckreiz sein. Angst, Überforderung, Langeweile oder Ähnliches sind oft der Auslöser für solche Stresssituationen. Aber auch durch Stress oder Traumata kann ein solcher Stressreiz aufgelöst werden. 

Juckreiz beim Hund – das kannst du tun!


Wenn die Ursache nicht ganz klar ist oder es um Parasitenbefall, Verletzungen oder Entzündungen handelt, solltest du mit deinem Tierarzt Rücksprache halten und ggf. eine Behandlung beginnen. Ist der Juckreiz psychisch bedingt, solltest du dir hier ebenfalls professionelle Hilfe eines Trainers und  Verhaltenstherapeuten suchen, um deinem Liebling schnell zu helfen.

Flöhe beim Hund

Flöhe beim Hund?
Hier erfährst du was du dagegen tun kannst!

Menü